Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 01. Juli 2006

1. Allgemeines / Anwendbares Recht

1.1
Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote des Verkäufers erfolgen ausschließlich zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Vertragspartners gelten nicht.

1.2
Für diese Geschäftsbedingungen sowie die Geschäftsbeziehungen zwischen Käufer und Verkäufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Vertragsabschluss

Der Käufer ist an sein Angebot 14 Tage ab Zugang der Bestellung gebunden.
Bestätigt der Verkäufer innerhalb dieser Frist die Annahme des Angebots, oder führt er die Lieferung aus, kommt der Vertrag zustande.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1
Alle Preise verstehen sich zuzüglich Verpackungs- und Transportkosten. Für die Lieferung gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Auftragserteilung oder Auftragsbestätigung.

3.2
Die Lieferung erfolgt nach Vorauskasse per Überweisung oder durch Nachnahme.

3.3
Bei Nichtabnahme der gekauften Ware ist der Verkäufer berechtigt, Schadenersatz in voller nachgewiesener Höhe, ohne Nachweisführung mindestens jedoch pauschal 10 % des Kaufpreises als Schadens- und Aufwendungsersatz zu verlangen.

4. Lieferbedingungen

4.1
Geliefert wird nur innerhalb Deutschlands.

4.2
Bestellte Artikel werden durch einen von dem Verkäufer auszuwählenden Zustelldienst übersandt.

4.3
Teillieferungen und Teilleistungen behält sich der Verkäufer vor, sofern dies frachttechnisch notwendig und dem Käufer zumutbar ist.

4.4
Die genannten Lieferfristen und - termine erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr für die Transportzeiten des jeweiligen Zustelldienstes.
Für Lieferverzögerungen des Vorlieferanten haftet der Verkäufer nicht.

4.5
Vom Verkäufer nicht zu vertretende Störungen im Geschäftsbetrieb des Verkäufers oder bei dessen Vorlieferanten, insbesondere Arbeitsausstände und Aussperrungen sowie Fälle höherer Gewalt, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldeten Ereignis beruhen (auch Witterungsumstände etc.), verlängern die Lieferzeit entsprechend.

4.6
Der Käufer kann 2 Wochen nach Überschreitung eines unverbindlichen Liefertermins oder einer unverbindlichen Lieferfrist den Verkäufer schriftlich auffordern, binnen angemessener Frist zu liefern. Diese Frist darf 2 Wochen ab Zugang der schriftlichen Aufforderung beim nicht unterschreiten.

4.7
Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Ware vom Verkäufer an den Zusteller übergeben wird. Der Käufer hat sowohl offensichtlich, wie auch eventuell festgestellte Transportschäden dem Zustelldienst unverzüglich zu rügen und anschließend dem Verkäufer mitzuteilen.

5. Eigentumsvorbehalt

5.1
Der Verkäufer bleibt Eigentümer der von ihm gelieferten Waren, bis der Käufer die Ware einschließlich aller Nebenkosten bezahlt hat.

6. Gewährleistung, Haftung

6.1
Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate ab Lieferung.

6.2
Offensichtliche Mängel sind unverzüglich, spätestens 2 Wochen nach Zustellung dem Verkäufer schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist ist die Rüge derartiger Mängel verspätet.

6.3
Gewährleistungsansprüche bestehen nicht, wenn der auftretende Fehler in ursächlichem Zusammenhang damit steht, dass durch den Vertragspartner oder Transportlieferanten
a)
der Kaufgegenstand unsachgemäß behandelt oder überbeansprucht worden ist, oder
b)
der Käufer die Vorschriften über den Einbau, die Behandlung, Wartung und Pflege (z.B. Bedienungsanleitung) nicht beachtet hat, oder
c)
der Kaufgegenstand in einer vom Verkäufer nicht genehmigten Weise verändert worden ist, oder
d)
in den Kaufgegenstand Teile eingebaut worden sind, deren Verwendung der Verkäufer nicht genehmigt hat, oder
e)
der Käufer Eingriffe oder Reparaturen an Geräten ohne ausdrückliche, schriftliche Bestätigung des Verkäufers vornimmt oder durch Dritte vornehmen ließ.

Ferner übernimmt der Verkäufer keine Gewähr für Mängel und Schäden, die aufgrund von Brand, Blitzschlag, Explosion oder netzbedingter Überspannung zurückzuführen sind, es sei denn, der Käufer weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind.

6.4
Bei Defekten an Massenspeichern haftet der Verkäufer nicht für Datenverlust.

6.5
Natürlicher Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen.

6.6
Mängel oder Fehler der gelieferten Ware werden durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung nach Wahl des Verkäufers abgestellt. Schlägt die Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung zweimal in angemessener Frist fehl, kann der Käufer unter Ausschluss aller weiteren Ansprüche Herabsetzung des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Die Frist beträgt mindestens vier Wochen. Bei der Bemessung der Frist ist zu berücksichtigen, dass der Verkäufer die Ware an den Hersteller bzw. Vorlieferanten übersenden muss.

6.7
Die Kosten für den Transport zum Verkäufer trägt der Käufer.

6.8
Technische und/oder gestalterische Abweichungen von Beschreibungen und Angaben, insbesondere Abweichungen in Material, Maß, Gewicht, Farbe, Struktur, Konstruktion und/oder Modelltyp, die durch den Hersteller bzw. Vorlieferanten erfolgen, behält sich der Verkäufer vor. Sofern die Abweichungen nicht erheblich und für den Käufer zumutbar sind, kann der Käufer keine Rechte aus der Abweichung bzw. Änderung herleiten.

6.9
Die Produktabbildungen im Internet sind Symbolfotos.

7. Datenschutz

Ohne anderslautende Vereinbarung werden die den Käufer betreffenden Daten ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung verwendet und im Rahmen der Geschäftsbeziehung elektronisch gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an mit der Lieferung beauftragte Unternehmen erfolgt nur in soweit die Auftragsabwicklung dies erforderlich macht. Ansonsten werden die Daten streng vertraulich behandelt und Dritten nicht zugänglich gemacht.

8. Widerrufsbelehrung

Gemäß Fernabsatzgesetz kann der Käufer binnen einer Frist von 2 Wochen nach Eingang der ersten Lieferung die Bestellung ohne Angabe von Gründen widerrufen. Der Widerruf kann schriftlich oder durch Rücksendung der Ware erfolgen.
Hiervon ausgeschlossen sind nach den Vorgaben des Käufers erstellte Komplettsysteme und entsiegelte Software.
Erfolgt die Rücksendung der Waren in unbeschädigtem und verkaufsfähigem Zustand, erstattet der Verkäufer die geleistete Zahlung abzüglich Versandkosten binnen 30 Tage.
Die Kosten für die Rücksendung werden nicht erstattet.

9. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.
Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsbeziehung mit Vollkaufleuten einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen ist ausschließlich Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers.
Gleicher Gerichtsstand gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt ider sein Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

10. Teilunwirksamkeit

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen unberührt.